Infobox
  Neue Registrierungen der letzten 30 Tage
 
mehr >>
  Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise auch auf Facebook und Twitter
   

Facebook Twitter

     
 
    Neuigkeiten
  ENX auf der Volkswagen TE Partnerfirmenveranstaltung 2014
    mehr >>
  Informationsschutz durch Enterprise Rights Management auf den ERM.Days 2014 in Darmstadt
    mehr >>
  ENX Forschungsprojekt SkIDentity: Abschlussveranstaltung auf dem OpenIdentity Summit 2014 in Stuttgart
    mehr >>
  Konsortium mit ENX gewinnt bei Wettbewerb des BMWi
    mehr >>
  ENX Association: Join the Team
    mehr >>


ENX und ANX auf dem Weg zum globalen Automobilnetzwerk  
 
Die Zertifizierung von ANX als ENX Service Provider schafft transatlantisches Netzwerk mit mehr als 1.600 angebundenen Unternehmen
 
 


FRANKFURT, PARIS, SOUTHFIELD (Mich.) – 20. Juli 2010

Der ENX-Verband – Aufsichts- und Steuerungsinstanz des gleichnamigen Kommunikationsnetzes der europäischen Automobilindustrie und ANXeBusiness, ein führender Anbieter von Netzwerk- und Managed Security-Diensten haben heute mitgeteilt, dass die Verbindung zwischen ihren beiden Netzen vollständig hergestellt ist, und damit ein neuer globaler Standard für sichere B2B-Datenkommunikation geschaffen wurde. Die abschließende Vereinbarung, mit der ANX das Recht erhält, als ENX-zertifizierter Kommunikationsdienstleister aufzutreten, wurde am 8. Juli 2010 nach erfolgreicher, 2-monatiger Pilotphase unterzeichnet.

Die Anbindung von ANX an das ENX-Netzwerk erlaubt es den über 1.600 angeschlossenen Herstellern, Zulieferern, anderen Firmen und Organisationen in ganz Europa und Nordamerika ohne zusätzliche Kosten sichere, private Verbindungen zu allen anderen Partnern in beiden Netzwerken aufzubauen.
„Wir freuen uns sehr, ANX mit dem ENX-Netzwerk verbunden zu haben“, so Richard Stanbaugh, CEO von ANXeBusiness. „Die erheblich größere Anzahl der angebundenen Unternehmen, ohne Kompromisse bei unseren strikten Anforderungen an Performance, Verfügbarkeit und Sicherheit, schafft einen erheblichen Mehrwert für unsere Kunden.“

ANX und ENX Managed Security Services unterstützen den unternehmenskritischen Datenaustausch und in Echtzeit ablaufende Geschäftsprozesse in Bereichen wie Finanzen, Forschung und Entwicklung sowie Supply-Chain-Integration. Unter Verwendung aktueller Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologien sowie modernstem Netzwerk-Management bieten beide privaten Netze zuverlässige Gesamtperformance, vollständige Nachvollziehbarkeit von Transaktionen und absolut sichere Kommunikation. Präzise definierte SLAs und eine strenge Identifikation der Netzwerkteilnehmer schützen die angeschlossenen Unternehmen von den typischen Gefahren, möglichen Angriffen und Performance- sowie Verfügbarkeitsproblemen, wie sie immer wieder in öffentlichen Netzen wie dem Internet auftreten.

„Als wir das Integrationsprojekt mit ANX vor nur 6 Monaten starteten, war es für uns eine Grundvoraussetzung, unseren Kunden eine sichere, einheitliche Kommunikationsplattform zu bieten, die es einfach und zuverlässig ermöglicht, Verbindungen zu anderen Teilnehmern in beiden Netzen ohne Zusatzkosten zu schalten.“, so Lennart Oly, Geschäftsführer des ENX-Verbandes. „Alle diese Projektziele wurden unter Einhaltung unseres engen Zeitplans erreicht, die Zertifizierung von ANX als ENX-Provider in Rekordzeit durchgeführt und unsere gemeinsamen Kunden können die neuen Möglichkeiten zum sicheren Datenaustausch ab sofort nutzen.“

ANXeBusiness erfüllt als ENX-CSP (Certified Service Provider) alle Anforderungen der europäischen Automobilindustrie und wurde nach den strengen ENX-Vorgaben durch ein Unternehmen der deutschen TÜV Rheinland-Gruppe überprüft. Zwar waren die meisten Aspekte der ANX- und ENX-Netzwerke bereits miteinander kompatibel, es wurde im Verlauf der Zertifizierung aber festgelegt, dass für Verbindungen zwischen den beiden Netzen die zentralen Dienste der Infrastruktur von ENX genutzt werden. Dazu gehört neben den redundant ausgelegten Points of Interconnection (POIs) auch die von der ENX Certificate Authority zur Verfügung gestellte Public Key Infrastruktur. Diese wird nach den Vorgaben des Gesetzes über die Digitale Signatur in Deutschland betrieben.

Die Unterzeichnung des CSP-Vertrages erfolgte während der Vorstandssitzung zum 10-jährigen Bestehen des ENX-Verbandes in den neuen Räumen des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) in Berlin. Der VDA war der Initiator des ANet-Projektes, aus dem gemeinsam mit ähnlichen Ansätzen aus Frankreich, Spanien und Großbrittanien im Jahr 2000 das ENX-Netzwerk entstand. Während der Vorstandssitzung wurde auch eine sichere Videokonferenz mit ANX in den US demonstriert, die über die Verbindung der beiden Netzwerke aufgebaut wurde. Diese Demonstration fand unter Verwendung des „ENX über Internet“-Dienstes statt, einer neuen Zugangsart zum Managed Security Service, deren Verfügbarkeit der ENX-Verband im letzten Monat angekündigt hat.

ENX und ANX sind in den letzten 10 Jahren zur Meßlatte für Industrienetze geworden und werden mittlerweile auch außerhalb ihres automobilen Ursprungsumfelds eingesetzt. Andere Industriezweige in Europa und Nordamerika, so zum Beispiel die Verteidigungsindustrie, Medizintechnik und Aerospace, nutzen die hochsichere Technologie. Die neuen Möglichkeiten, die sich aus der globalen Verbindung ergeben und der daraus resultierende gemeinsame Technologiestandard machen „Secure Private Cloud“-Lösungen jetzt für Industrie und Verwaltung noch attraktiver.

 

Die komplette Pressemitteilung finden Sie unter Downloads.

 

 

 

 

Go to the Galia Website